Grund- und Mittelschule

PARKSCHULE STADTBERGEN

Willkommen auf unserer Homepage

 

Englischunterricht einmal anders

Begeistert verfolgten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 – 8 der Parkschule Stadtbergen die Vorstellung „Aldrick Castle“ des englischen Tourneetheaters Theatre@School im  Bürgersaal Stadtbergen.

Die beiden Schauspieler aus England und Schottland verstanden es geschickt, das Publikum einzubeziehen und die freudigen Reaktionen der Kinder zeigten, wie sehr sie das Live-Erlebnis genossen. Da schon in den vorangegangenen Englischstunden der Wortschatz zum Theaterstück fleißig geübt worden war, waren die Mädchen und Jungen gut gerüstet, sich in der anschließenden Podiumsdiskussion zu äußern.

„Das Theaterstück stellte somit die ideale Ergänzung zum Englischunterricht dar, viele Schülerinnen und Schüler haben zum ersten Mal Native Speaker live erlebt und sich mit ihnen ausgetauscht“, berichtet die Fachberaterin Englisch, Roswitha Kapfer, die für die Durchführung der Veranstaltung verantwortlich war.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der Parkschule (FöPS e.V.), durch dessen finanzielle Unterstützung diese gewinnbringende Aktion erst möglich wurde!

 

 

Parkschüler spenden an den Bunten Kreis

Toller Erfolg der Nikolaus-Aktion an der Parkschule

 

In der Vorweihnachtszeit hatten die Schülersprecher Rogina Boles und Afrin Hadi die Idee, mit einer „Schokoladen Aktion“ Spenden für den Bunten Kreis zu sammeln. Deshalb verkaufte die SMV in der Woche vor dem 06.12.2023 200 Schokoladennikoläuse an die Schülerinnen und Schüler der Parkschule, welche diese anschließend mit einer „Weihnachtsbotschaft“ verzierten und sie dann einem Freund oder Freundin zum Geschenk machen konnten. Die Nikoläuse wurden dann am 06.12.2023 von der Klasse 8b an die “Empfänger” ausgeliefert.

Der Gewinn bei dieser Aktion betrug 200 € und wurde am 26.01.2024 von den beiden Schülersprechern und der Vertrauenslehrerin Fr. Böttger an den Bunten Kreis übergeben.

 

 

Halle 116

Mittelschüler der Klasse 8a erkunden Erinnerungs- und Lernort  in Pfersee

 

Im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts begaben sich die Schüler der Klasse 8a der Parkschule Stadtbergen auf eine bewegende Reise in die Vergangenheit. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften  Roswitha Kapfer und Carl-Heinz Franke besuchten sie die Halle 116, die einst als Wehrmachtsbau begann, später als KZ-Außenlager diente und schließlich Standort der US-Armee wurde.

Die Schüler wurden von Frau Jessica Gebauer von der Fachstelle Erinnerungskultur durch die historisch belasteten Räumlichkeiten geleitet. Die Halle 116 birgt eine traurige Geschichte, die den Schülern verdeutlichte, wie sich die Machtübernahme der Nationalsozialisten in Augsburg auf das Leben der Menschen vor Ort auswirkte.

Während des Besuchs erfuhren die Schüler, dass die Halle 116 eine düstere Vergangenheit als KZ-Außenlager hatte, in dem mehr als 2000 Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen leben mussten, um Zwangsarbeit für Rüstungsbetriebe zu leisten. Frau Gebauer vermittelte den Schülern einfühlsam nicht nur Fakten, sondern auch die emotionalen Aspekte dieser Zeit. 

Die Lehrer zeigten sich beeindruckt von der Sensibilität und dem Interesse ihrer Schüler an diesem ernsten Thema. Solche Exkursionen bieten den Schülern die Möglichkeit, über den Schulunterricht hinaus zu lernen und sich persönlich mit historischen Ereignissen auseinanderzusetzen. 

Der Erinnerungs- und Lernort Halle 116 hat sich als wichtige Anlaufstelle erwiesen, um die Erinnerung an die Vergangenheit zu bewahren und  die Bedeutung von Frieden und Respekt ins Bewusstsein zu rücken.

Zudem kann das entsprechende Vor- und Nachbereitungsmaterial, das es für den Besuch der Halle 116 gibt, gut im Unterricht eingesetzt werden, um das Gelernte zu vertiefen und die Eindrücke zu reflektieren.

 

„Give Peace a Chance“

Parkschüler verabschieden sich mit einem Zeichen für den Frieden in die Weihnachtsferien.

 

Am letzte Tag vor den Weihnachtsferien versammelte sich um 8:15 Uhr die gesamte Schülerschaft der Parkschule Stadtbergen, um gemeinsam ein Zeichen für den Frieden zu setzten.

In einem "Friedenskreis" standen die Grund- und Mittelschüler auf dem Pausenhof und hielten dabei jeweils ein Windlicht mit Kerze in der Hand. Passend zu der Stimmung trugen die Schüler der Klasse 3b Gedanken zum Frieden vor, die vorher im Unterricht erarbeitet worden waren. Danach sangen alle Schüler den alten John Lennon Hit „Give Peace a Chance“. Begleitet wurde diese Aktion durch ein Projekt zum Thema Menschenrechte der 9.Klassen. 

 

 

Die Schüler, das Kollegium und alle Mitarbeiter der Parkschule Stadtbergen wünschen friedliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2024.

Carolina Trautner MdL besucht die Klasse 6a

 

Erfreulicherweise besuchte Frau Carolina Trautner auch dieses Jahr wieder die Klasse von Michaela Sandner anlässlich des Welttags des Vorlesens am 17.11.23. Dieser Besuch darf in dieser Klasse aus Tradition nicht ohne „Tsatsiki Tsatsiki“ von Moni Brännström stattfinden. Dieses Mal las Frau Trautner aus dem zweiten Band vor, in dem Tsatsiki seinen Vater, den Tintenfischer, trifft und Abenteuer auf einer griechischen Insel erlebt. Natürlich verging die Zeit, wie jedes Jahr, leider wieder viel zu schnell. 

Die Klasse hat sich sehr gefreut, dass Frau Trautner sich die Zeit genommen für sie genommen hat und möchte sich auch noch einmal herzlich bedanken! 

 

Parkschüler erhalten Auszeichnung

 

Trotz der frostigen Temperaturen ließ es sich Bürgermeister Paulus Metz nicht nehmen, den Schülern der Parkschule persönlich zur Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeits-schule“ zu gratulieren. Gewürdigt wird mit dieser Auszeichnung das Engagement der Schüler beim letztjährigen Klimaprojekt. Damit wird die Parkschule nun Teil eines Netzwerkes von rd. 59000 Schule in 73 Ländern, die Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den Focus der gesamten Schulfamilie rücken. Auch über die Auszeichnung zur Wasserschule darf sich die Parkschule freuen, denn seit zwei Wochen gibt es einen Wasserspender, an dem sich die Schüler kostenlos mit Trinkwasser versorgen können. Dieses Projekt zielt darauf ab, dass Kinder Wasser von klein auf als eine schützenswerte Ressource begreifen und seine Vorteile für die eigene Gesundheit kennen und nutzen können. 

 

 

Tag des Vorlesens an der Parkschule Stadtbergen

Elternbeirat setzt ein Zeichen gegen Mobbing

 

Anlässlich des „Tag des Vorlesens“ organisierte der Elternbeirat der Parkschule Stadtbergen eine bewegende Aktion für die ersten und zweiten Klassen der Grundschule. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Bücherei wurde das Anti-Mobbing-Buch mit dem Titel „Ferrri: Mutig ist, wer Hilfe holt“ in den Fokus gerückt. Die Lesepaten Alexander Loch, Sebastian Meister und Heidi Riedelberger nahmen die Schülerinnen und Schüler mit auf eine emotionale Reise durch die Geschichte, während die farbenfrohen Bilder des Buches gleichzeitig an die Wand projiziert wurden. Der zentrale Gedanke des Vorlesetages war es, das brisante Thema Mobbing kindgerecht aufzugreifen. Dabei wurden alle Mechanismen von Mobbing behutsam, aber dennoch deutlich aufgezeigt.

Nach der Aktion, die in der Aula stattfand, wurde das Thema Mobbing in den Klassen vertieft behandelt.

Der Elternbeirat der Parkschule Stadtbergen setzte mit dieser Aktion nicht nur ein klares Zeichen gegen Mobbing, sondern zeigte den Kindern auch soziale Werte und Werkzeuge auf, um aktiv gegen Ausgrenzung vorzugehen – vielen Dank!

 

 

Festliche Einschulungsfeier im Bürgersaal

Am ersten Schultag waren die Schulanfänger und ihre stolzen Eltern in den Bürgersaal der Stadt Stadtbergen eingeladen, um diesen wichtigen Meilenstein im Leben ihrer Kinder zu feiern.

Die Veranstaltung wurde von Schulleiter Jürgen Brendel eröffnet, der die ErstklässlerInnen und ihre Familien herzlich begrüßte. Begleitet wurde die Einschulungsfeier von musikalischen Darbietungen und Unterhaltungseinlagen, die von talentierten Schülern der Parkschule präsentiert wurden.

Schließlich wurden die Kinder von ihren Lehrerinnen Brigitte Umbach, Jelena Brzakovic, Monika Bauer, Birgit Morasch und ihrem Lehrer Benjamin Schober zu ihren Klassenzimmern begleitet.

ErstklässlerInnen mit Schulleiter Jürgen Brendel und den Lehrerinnen Birgit Morasch und Brigitte Umbach

Druckversion | Sitemap
© Parkschule Stadtbergen